18. April 2021 12:59

Alle Beiträge aus der KoZ

Satire
Georgios Lambrou

Kommentar zur Lage der Nation

Deutschland befindet sich in Mitteleuropa, grenzt im Norden an Dänemark, im Osten an Polen und Tschechien, im Süden an Österreich und die Schweiz und im Westen an Frankreich, Luxemburg, Belgien und die Niederlande. Damit wäre die Lage Deutschlands hinreichend geklärt und ich kann den restlichen, mir zur Verfügung stehenden Platz

Zum Beitrag »
Satire
Dirk Stefanski

Würstchen im Bratkopf

Eine kleine Geschichte über die Zerfickung unseres Gehirns In den modernen Medien, selten auch in den alten, treffen wir in letzter Zeit gelegentlich auf Beiträge, welche sich mit der Corona-Krise beschäftigen. Kurz wird erläutert, worum es geht.* Dann kommt eine kurze Diskussion mit einer einhelligen Meinung… …Bullshit! Der DFB hat

Zum Beitrag »
Kommentar
Denise Kaufmann

Siebenundvierzig

Wenn man sich einmal informiert hat, gibt es kein Zurück mehr. Kein Zurück zu einer unwissenden Vergangenheit, in der man abwinkend behaupten konnte, man habe von alledem nichts gewusst, von den Privilegien, der humanitären Krise und der Ignoranz. Es kostet viel Kraft dieses Bild von einer heilen Welt aufrecht zu

Zum Beitrag »
Bericht
Marco Stelter

Stoppt die Repression des türkischen Staates! Freiheit für Grup Yorum!

Nach 288 Tagen ist die Künstlerin und Aktivistin Helin Bölek, während ihres letzten Kampfes gegen den Erdogan-Faschismus, durch das so genannte Todesfasten verstorben. Ihr Bandkollege, Ibrahim Gökcek, führt den Kampf fort und trägt ihre Forderungen weiter in die Welt. Helin Bölek – zu ihren Lebzeiten – und Ibrahim Gökcek,sind beide

Zum Beitrag »

Von einer Krise zur anderen

Die Umwelt profitiert zum Teil vom gesellschaftlichen Stillstand, doch was bedeutet die Corona-Krise für die Klimakrise konkret? In Venedig kann man wieder auf den Grund des Bodens sehen, in Sizilien nähern Delfine sich dem Festland. In China hat der Rückgang des Ausstoßes von Stickstoffoxid dazu geführt, dass man, statt Nebel,

Zum Beitrag »
Leitartikel
Bastian Herbsleb

China sabotiert Wahlen am Treptow-Kolleg

Schon bevor die Wahlkommission unseres Kollegs am 11. März 2020 die Kandidatur der Kandidatinnen Denise, Nadja, Richard, Marco und mir bekannt gab, konnte man in den Medien unserer Kolleginnen lesen, dass ein Virus aus China auf dem Weg sei. Aus dem Ausland häufte sich die Berichterstattung ebenfalls. Als auch die

Zum Beitrag »

Es geht nichts!?

Wir haben eine Krise, hier ist sie! Aber auch diese wird vergehen Bis dahin – wird geschuftet wie noch nie! An der Kasse Überstunden stehen Die Patienten im Akkord versorgen Das Kind zu Hause betreuen Einkaufen als gäbe es kein Morgen Sich – statt Gehalt – auf Applaus freuen Was

Zum Beitrag »
Beitrag
Georgios Lambrou

Wahlkampf am Treptow-Kolleg

Die Kollegiat*innenvertretung (KV) steht kurz vor der Wahl eines neuen Vorsitzes. In diesem Zusammenhang wurde in der KV vorgeschlagen, die nächsten Vorsitzenden direkt von der gesamten Kollegiat*innenschaft wählen zu lassen. Der Vorschlag kommt von Marco, Klassensprecher der ES2: „Die bisherige Vergabe des KV-Vorsitzes schloss die Beteiligung aller Kollegiat*innen am Treptow-Kolleg

Zum Beitrag »
Bericht
Richard Kummer

1917 – Die Ästhetik des Grauens

Es ist ein Moment der Ruhe, in welchem die britischen Soldaten Schofield (George MacKay) und Blake (Dean-Charles Chapman) ihre Reise beginnen. Während ihrer kurzen Pause außerhalb des Schützengrabens werden sie unterbrochen und zu ihrem zuständigen General geschickt, um eine wichtige Nachricht zu übermitteln. Diese befiehlt ihren Kameraden einen bevorstehenden Angriff

Zum Beitrag »
Bericht
Dirk Stefanski

Verliere Dich – Ein goldgelber Bericht über die Oscarnacht 2020

Kaum ein Event hat bis heute eine stärkere Anziehungskraft als die Verleihung des Goldjungen. Die Oscarverleihung zieht Menschen aus aller Welt an. Absolut „jeder“ träumt von dem Erhalt dieses glatzköpfigen Prachtexemplars des Materialismus. Jeder Nominierte hofft darauf, niemand glaubt daran. Während vor der Veranstaltung noch schnell die lang geübten Dankesreden

Zum Beitrag »
Exklusiv
Jerome Krüger

Liebe

Der Rabbi fragt den jungen Mann: “Warum isst du Fisch?” “Weil ich Fisch liebe!”, antwortete der junge Mann. Der Rabbi schaut verdutzt drein und sagt:”Oh, du liebst Fisch? Deshalb fängst du ihn, tötest ihn und schmeißt ihn in kochendes Wasser? Erzähl mir nicht du liebst Fisch, du liebst nur dich

Zum Beitrag »
Bericht
Marco Stelter

Zweieinhalb Jahre Linksunten-Verbot. Zweieinhalb Jahre Angriff auf die Pressefreiheit.

Mehr als zwei Jahre ist es nun her, dass die Internetplattform linksunten.indymedia.org durch den damaligen Innenminister Thomas de Maizière (CDU) verboten wurde. Die mutmaßlichen Betreibenden sind zwar freigesprochen worden, das Verbot der Plattform bleibt jedoch bestehen. Am 25.08.2017 fand eine Razzia in Freiburg statt, bei der mehrere Wohnungen von freiburger

Zum Beitrag »
Exklusiv
Bastian Herbsleb

Wortlautinterview mit den Sozialarbeiter*innen

Wir haben im Februar ein Interview mit unseren Sozialarbeiter*innen Maren Koch und Stefan Schachtner geführt. Die Antworten waren so ausführlich, dass wir uns für die Form des Wortlautinterviews entschieden. Dennoch passten nicht alle Informationen und Antworten auf die vorgesehene Doppelseite. Im Internet geht das sogar alles auf eine Seite. 😉

Zum Beitrag »
Lyrik
Jerome Krüger

Rote Rosen riechen

Wer bist du?Wer bin ich?Wer sind wir? Fast ganz alleinNur ich, JeromeFarie, mein FahrradGlockovic,Die mystische und magischeLustig und nicht tragischeRätsel auftragendeFragende3-köpfige Glockenblume Ich erinnere mich zurückAls wär’ es gestern gewesenDabei ist’s grad erst passiertEs geschieht immer nochNoch weiß ich nich’Wie und was oder wo…?!Aber wann!Ich weiß wannHier und jetztDie WeggabelungZwingt

Zum Beitrag »