14. Juni 2021 19:09

Alle Beiträge aus der KoZ

Leitartikel
Richard Kummer

Krise ist, was wir daraus machen

Wenn die Kultusminister tagen, scheint es, als stünde die Zeit seit März 2020 still. Überlastete Server beim Online-Unterricht, Kommunikation ohne Planungssicherheit und fehlende Schutzmaßnahmen wie Raumluftfilter in Schulgebäuden – zusammengefasst herrscht Realitätsverlust auf allen politischen Ebenen. Die Berliner Landesregierung zeigt im höchsten Maße, wie fern dem Schul- und Pandemiealltag sie

Zum Beitrag »
Bericht
Georgios Lambrou

Erster Kontakt der Kollegiat*innenvertretungen

Die fünf Berliner Kollegs befinden sich alle in unterschiedlichen Bezirken. Als Folge dessen sind unterschiedliche Bezirksämter für sie zuständig. Entsprechend ist auch das unserer Kollegiat*innenvertretung nächsthöhere Gremium der Bezirksschülerausschuss, in dem Vertreter*innen aller Schulen in Treptow-Köpenick zusammenkommen. Das Treptow-Kolleg ist jedoch eine Einrichtung des zweiten Bildungsweges und wir Kollegiat*innen haben

Zum Beitrag »
Lyrik
Fabian Piehl

Ein Fall von Angst

Wie an jedem Wochenende begab ich mich zum Schnorcheln an den nahegelegenen See. Das Wasser war kristallklar, fast zehn Meter tief und bot eine kunterbunte Farbpracht, sobald sich die Sonne darüber ergötzte. Nachdem ich meine Unterwassertour abgeschlossen hatte, legte ich mich in die Sonne und spazierte den Strand entlang. Bis

Zum Beitrag »
Kommentar
Fabian Piehl

Endlich gibt es wieder Innovationen in der Smartphoneindustrie

Als Apple 2009 sein erstes iPhone vorstellte, begann eine Ära, die die Welt für immer verändern sollte. Elf Jahre später ist der praktische Begleiter nicht mehr wegzudenken. Die neu begründete Produktsparte der Smartphones stellte Jahr um Jahr technische Innovationen und Leistungsrekorde vor. Unzählige große und kleine Hersteller produzieren die Taschencomputer

Zum Beitrag »
Beitrag
Madeline Straßer

Social Media – Fluch oder Segen?

Viele Leute sind täglich in den sozialen Medien unterwegs. Sie helfen uns „up-to-date“ zu sein, mit Freunden und Verwandten in Verbindung zu bleiben, aber auch völlig neue Kontakte aufzubauen, die durch räumliche Distanz niemals aufgebaut worden wären. Außerdem machen sie uns auf bestimmte Tatsachen, Skandale oder politische Bewegungen aufmerksam, inspirieren

Zum Beitrag »
Politik
Georgios Lambrou

Initiative fordert neue Menschenrechte

Vor einer Woche veröffentlichte Ferdinand von Schirach sein neues Buch „Jeder Mensch“. In diesem Buch fordert er nichts Geringeres als die Erweiterung der Grundrechtecharta der Europäischen Union um sechs neue Menschenrechte. Das Buch müsste man mit seinen 32 Seiten eigentlich Heft nennen und sein Cover erinnert an einen Reisepass. Es

Zum Beitrag »
Beitrag
Renée Beyer

Wichtiges zwischen Hund und Begleiter

Grundlegendes: Einheitliche Grenzen Für einen Hund sind einheitliche Regeln und Grenzen sehr wichtig. Vergleichbar ist es mit Kindern und ihrem Verhältnis zu ihren Eltern und Großeltern. Meistens erlauben ihnen die Großeltern mehr. Natürlich ist das normal. Der Unterschied liegt aber darin, dass ein Kind die Situationen bewusst unterscheiden und verstehen

Zum Beitrag »
Satire
Georgios Lambrou

Kommentar zur Lage der Nation

Deutschland befindet sich in Mitteleuropa, grenzt im Norden an Dänemark, im Osten an Polen und Tschechien, im Süden an Österreich und die Schweiz und im Westen an Frankreich, Luxemburg, Belgien und die Niederlande. Damit wäre die Lage Deutschlands hinreichend geklärt und ich kann den restlichen, mir zur Verfügung stehenden Platz

Zum Beitrag »
Satire
Dirk Stefanski

Würstchen im Bratkopf

Eine kleine Geschichte über die Zerfickung unseres Gehirns In den modernen Medien, selten auch in den alten, treffen wir in letzter Zeit gelegentlich auf Beiträge, welche sich mit der Corona-Krise beschäftigen. Kurz wird erläutert, worum es geht.* Dann kommt eine kurze Diskussion mit einer einhelligen Meinung… …Bullshit! Der DFB hat

Zum Beitrag »
Kommentar
Denise Kaufmann

Siebenundvierzig

Wenn man sich einmal informiert hat, gibt es kein Zurück mehr. Kein Zurück zu einer unwissenden Vergangenheit, in der man abwinkend behaupten konnte, man habe von alledem nichts gewusst, von den Privilegien, der humanitären Krise und der Ignoranz. Es kostet viel Kraft dieses Bild von einer heilen Welt aufrecht zu

Zum Beitrag »
Bericht
Marco Stelter

Stoppt die Repression des türkischen Staates! Freiheit für Grup Yorum!

Nach 288 Tagen ist die Künstlerin und Aktivistin Helin Bölek, während ihres letzten Kampfes gegen den Erdogan-Faschismus, durch das so genannte Todesfasten verstorben. Ihr Bandkollege, Ibrahim Gökcek, führt den Kampf fort und trägt ihre Forderungen weiter in die Welt. Helin Bölek – zu ihren Lebzeiten – und Ibrahim Gökcek,sind beide

Zum Beitrag »

Von einer Krise zur anderen

Die Umwelt profitiert zum Teil vom gesellschaftlichen Stillstand, doch was bedeutet die Corona-Krise für die Klimakrise konkret? In Venedig kann man wieder auf den Grund des Bodens sehen, in Sizilien nähern Delfine sich dem Festland. In China hat der Rückgang des Ausstoßes von Stickstoffoxid dazu geführt, dass man, statt Nebel,

Zum Beitrag »
Leitartikel
Bastian Herbsleb

China sabotiert Wahlen am Treptow-Kolleg

Schon bevor die Wahlkommission unseres Kollegs am 11. März 2020 die Kandidatur der Kandidatinnen Denise, Nadja, Richard, Marco und mir bekannt gab, konnte man in den Medien unserer Kolleginnen lesen, dass ein Virus aus China auf dem Weg sei. Aus dem Ausland häufte sich die Berichterstattung ebenfalls. Als auch die

Zum Beitrag »

Es geht nichts!?

Wir haben eine Krise, hier ist sie! Aber auch diese wird vergehen Bis dahin – wird geschuftet wie noch nie! An der Kasse Überstunden stehen Die Patienten im Akkord versorgen Das Kind zu Hause betreuen Einkaufen als gäbe es kein Morgen Sich – statt Gehalt – auf Applaus freuen Was

Zum Beitrag »
Beitrag
Georgios Lambrou

Wahlkampf am Treptow-Kolleg

Die Kollegiat*innenvertretung (KV) steht kurz vor der Wahl eines neuen Vorsitzes. In diesem Zusammenhang wurde in der KV vorgeschlagen, die nächsten Vorsitzenden direkt von der gesamten Kollegiat*innenschaft wählen zu lassen. Der Vorschlag kommt von Marco, Klassensprecher der ES2: „Die bisherige Vergabe des KV-Vorsitzes schloss die Beteiligung aller Kollegiat*innen am Treptow-Kolleg

Zum Beitrag »