Upcycling – wozu die KoZ sonst noch gut istLesedauer ca. 2 Minuten

Altem Zeitungspapier kannst Du mit etwas Bastelgeschick ein neues Leben einhauchen. Aus ihm kann man schnell und ohne große Umstände zum Beispiel schöne Geschenktüten basteln.

Ich möchte versuchen euch hier eine sehr einfache Anleitung für eine Geschenkverpackung zu geben. Zuerst müsst ihr das Zeitungspapier auslegen, etwas Quadratisches oder Rechteckiges zum verschenken auf das Geschenkpapier legen und an den Flächen nach oben knicken, verkleben, fertig.

Jetzt etwas kniffliger. Es ist aber trotzdem noch echt einfach, Außerdem gibt es am Ende des Artikels noch ein YouTube-Video.

Als erstes legt ihr eines der drei A3-Blätter zugeklappt auf den Tisch. Die Knickkante der Ausgabe wird die Öffnung. Du kannst sie verstärken, indem du einen kleinen Teil davon knickst und anklebst, sodass die Öffnung dann vierlagig ist. Drehe die Öffnung nach oben.

Als zweites klappst du die beiden Seiten, ein bisschen überlappend, in die Mitte. Nun noch verkleben.

Im dritten Schritt klappst du etwa ein viertel von oben nach unten. Die obersten zwei Seiten klappst du im Anschluss wieder nach unten, sodass zwei Dreiecke an beiden Seiten entstehen.

Schritt Nummer 4 komplettiert den Tütenboden. Du halbierst die Dreiecke indem du eine hälte nach oben und eine nach unten, zur MItte klappst. Du solltest nun einen Tütenboden haben, den du mit Klebeband direkt zukleben kannst.

Im letzten Schritt gibst du den langen Seiten der Tüte etwas Halt und Form, indem du die Seiten einmal auf die Breite des Tütenbodens knickst. Knicke nun an der Knickkante noch einmal in die andere Richtung.

Nun kannst Du die Tüte befüllen und mit Schlaufen ausstatten. Ich habe auch ein passendes YouTube-Video gefunden.

Viel Spaß beim Basteln und Verschenken!

Über den*die Autor*in
Bastian Herbsleb
Redakteur -

Basti ist Redakteur der KoZ und seit der ersten Stunde Feuer und Flamme für dieses Projekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.