Willkommen am Treptow-KollegLesedauer ca. 2 Minuten

© KoZ

Gestern um 9.00 Uhr fand in der Aula die Begrüßungsveranstaltung für den diesjährigen Vorkurs statt. Und auch wir von der KoZ möchten euch, die neuen Kollegiat*innen, herzlich willkommen heißen.

Also herzlich willkommen, liebe Vorkursklassen! Willkommen an einer Bildungseinrichtung für Erwachsene! Diesen Unterschied zu Schulen des ersten Bildungsweges werdet ihr vermutlich schnell bemerken. Am Kolleg sammeln sich Menschen, die in irgendeiner Art und Weise die Entscheidung zu einem Umbruch in ihrem Leben getroffen haben und so ist man umgeben von Leuten mit dem gemeinsamen, selbstgewählten Ziel das Abitur abzulegen. Und gleichzeitig sind die Unterschiede in den Lebensläufen natürlich wesentlich größer als bei minderjährigen Schüler*innen. Doch wie auch schon Professor Dumbledore in „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ sagte: „Viel mehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.“ Gratulation zu diesem wichtigen Schritt!

Lasst euch davon also nicht einschüchtern, falls eure Klassenkamerad*innen in einigen Fächern besser sind als ihr. Gerade im Vorkurs wird man behutsam aber stetig auf das Niveau der E-Phase herangeführt. Den Lehrkräften sind die Unterschiede bewusst und niemand verurteilt euch für Wissenslücken. Im Gegenteil. Traut euch Fragen zu stellen, auch wenn sie euch noch so dumm vorkommen, denn durch Fehler und Rückmeldung kann man sich verbessern. Scheitert euch den Weg zum Abitur!

Vermutlich habt ihr euch gestern umgesehen, mal geschaut wie die anderen Gesichter aussehen, die man möglicherweise in den nächsten dreieinhalb Jahren täglich wiedersehen wird. Es ist daher ratsam die Sache mit einer gewissen Offenheit anzugehen, die Mitkollegiat*innen zu akzeptieren und keinen Platz für Ausgrenzung zu lassen.

Die Erfahrung am Kolleg zeigt: Wer es sich zum Ziel macht, ein freundschaftliches Verhältnis zur gesamten Klasse aufzubauen, wird sich in einer angenehmen Atmosphäre wiederfinden und es wird Spaß machen ins Kolleg zu gehen. Traut euch ruhig Telefonnummern auszutauschen, Whatsapp- und Telegramgruppen zu gründen. Auch die Lehrkräfte werden es euch danken, wenn es eine gute Kommunikationsebene in der Klasse gibt. So gehet hin und vernetzet euch!

Über den*die Autor*in
Georgios Lambrou
Redakteur -

George ist Redakteur der KoZ und seit der ersten Stunde Feuer und Flamme für dieses Projekt.

Über den*die Autor*in

Georgios Lambrou
Georgios Lambrou
George ist Redakteur der KoZ und seit der ersten Stunde Feuer und Flamme für dieses Projekt.

Diesen Beitrag teilen

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken